iCloud E-Mail-Push zurückholen

Update 28.02.2012: Es sieht (zumindest bei mir) leider so aus, als würde die unten beschriebene Vorgehensweise bereits jetzt schon nicht mehr funktionieren. Wirklich sehr schade, ich vermisse den Push bei E-Mails bereits jetzt. Hoffentlich findet Apple eine Lösung, ein Abrufinterval von 1-2 Minuten in iOS 5.1 wäre aus meiner Sicht schonmal gut.

Aus patentrechtlichen Gründen sah sich Apple heute genötigt, die Push-Funktion für E-Mails auf iOS-Geräten in Deutschland zu deaktivieren. D.h., wir bekommen vom iPhone oder iPad keine Benachrichtigung mehr, sobald eine neue E-Mail eintrifft, sondern müssen erst in der Mail-App nachschauen, ob neue Post aufgeschlagen ist. Apple empfiehlt das Abholen der E-Mail von „manuell“ auf ein Intervall (beispielsweise 15 Minuten) umzustellen, in der die Mail-App dann auch im Hintergrund entsprechende Abfragen tätigt. Für manche mag das zu lang sein, es wird vermutlich auch mehr Netzwerk-Traffic verursacht. Da iCloud-Mailkonten letztendlich aber weitgehend normale IMAP-Accounts sind, können wir uns den Push durch etwas Umkonfigurieren zurückholen…

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr (s. Disclaimer in der rechten Spalte der Blog-Seiten) und ich kann auch nicht garantieren, dass Apple diesen Weg dauerhaft offen hält. Auf Mobile Me, welches ja bald abgeschaltet wird, gehe ich hier nicht ein. Zuerst deaktivieren wir die Mail- und Notizfunktion (Notizen werden auch auf dem Mailserver gespeichert) von iCloud auf dem iPhone (ich beschränke mich hier aufs Telefon, die Vorgehensweise beim iPad ist analog).

Dazu gehen wir in die App „Einstellungen“, dort nach „Mail, Kontakte, Kalender“ und dort in den iCloud-Account.

pushback1

Wir schalten die Schieber für Mail und Notizen in die Ausposition. Dadurch verschwinden diese kurzzeitig vom Gerät.

pushback2

Nun gehen wir eine Seite zurück und klicken auf „Account hinzufügen…“, als Accounttyp nehmen wir nicht „iCloud“, sondern „Andere“ (ganz unten):

pushback3

Weiter geht’s mit „Mail-Account hinzufügen“:

pushback4

Dort geben wir unseren Namen, unsere iCloud-Mail-Adresse, das Kennwort und eine Beschreibung wie z.B. „iCloud-Mail“ ein:

pushback5

Nach „Weiter“ sind auf der nächsten Seite schon einige Felder vorausgefüllt. Die fünf freien Felder (müssen alle ausgefüllt werden!) ergänzen wir mit den entsprechenden Angaben, der Hostname für eintreffende E-Mails ist „imap.mail.me.com“ der für ausgehende „smtp.mail.me.com“, Benutzername ist unsere E-Mail-Adresse. Anschließend wieder auf „Weiter“ tippen. Nun werden unsere Angaben geprüft, was ein wenig dauert. Auf der letzten Seite tippen wir auf „Sichern“ und sind auch schon fertig.

Nähere Informationen zu den iCloud-Servern finden befinden sich in diesem Support-Dokument von Apple.


blog comments powered by Disqus